Literary Conversation Course

Mehr dazu gibt es hier.

Hilfen für den Unterricht

Was kann ich tun, um mein Englisch zu verbessern? laden

SEKUNDARSTUFE I

Englisch ist die erste Fremdsprache für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule.

In den Klassen 7 und 8 haben daher alle Schülerinnen und Schüler vier Stunden Englisch pro Woche und in den Klassen 9 und 10 jeweils drei. Im Unterricht arbeiten wir mit dem Lehrbuch Green Line vom Klett Verlag.

Schülerinnen und Schüler, die schon im 5. Schuljahr die Eckener-Schule besuchen, haben ebenfalls Englisch als erste Fremdsprache und Latein als zweite Fremdsprache. In der 5. und 6. Klasse werden drei Stunden Englischunterricht pro Woche erteilt und es wird vorrangig Green Line im Unterricht eingesetzt.

Das Unterrichtsangebot wird durch unsere AG Literary Conversation Course ergänzt.

SEKUNDARSTUFE II (Oberstufe)

In der gymnasialen Oberstufe (Qualifikationsphase) haben die Schülerinnen und Schüler Englisch in Grund- und Leistungskursen. Dabei steht der Erwerb von Kompetenzen wie etwa von interkultureller Kompetenz, kommunikativer Kompetenz und Methodenkompetenz im Vordergrund.

Zudem erweitern unsere Kursfahrten nach Irland und England die Möglichkeiten des Kompetenzerwerbs innerhalb des Fremdsprachenunterrichts.

Leistungskurse sollten von Schülerinnen und Schülern gewählt werden, die gut in Englisch sind und ein tieferes Interesse an Schwerpunkten der englischsprachigen Welt haben.

Im Unterricht werden Lehrwerke wie Skyline und Across Cultures, aber auch andere fiktionale und nicht-fiktionale Texte und audio-visuelle Materialien eingesetzt.

Folgende obligatorische Themenkreise behandeln wir in Grund- und Leistungskursen:

1. Semester: Zwischenmenschliche Beziehungen

2. Semester: Leben in der multikulturellen Gesellschaft

3. Semester: Globalisierung und ihre Auswirkung auf Mensch und Gesellschaft

4. Semester: Rolle und Wirkungsweise der Massenmedien

Weitere inhaltliche und kompetenzorientierte Schwerpunkte des Fremdsprachenunterrichts in den Sekundarstufen I und II sind im Schulinternen Curriculum unseres Fachbereiches aufgeführt

PRÜFUNGEN

Mittlerer Schulabschluss (MSA) im Fach Englisch

(Sek 1-VO geändert durch VO vom 17. September 2010, Teil III, Kap. 2§ 33ff.)

Der mittlere Schulabschluss (MSA) im Fach Englisch als erste Fremdsprache besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Prüfungsteil. Die MSA Prüfung ist für alle Schüler verbindlich. Die schriftliche MSA Prüfung findet Berlin weit für alle 10. Klassen am 03.05.2012 statt. Die Aufgaben hierzu werden zentral vergeben.
Die mündlichen Prüfungen werden terminlich schulintern festgelegt.

Die schriftliche MSA Prüfung

Teil I Hörverstehen (4 Hörtexte mit 25 Aufgaben; die Bearbeitungszeit beträgt 45 Minuten)
Die Bearbeitung der Aufgaben erfolgt auf vorbereiteten Antwortbögen (multiple choice). Es können maximal 25 Punkte erreicht werden. Jeder Hörtext wird zweimal vorgespielt.
Nach Teil I erfolgt eine 15 minütige Pause.

Teil II und Teil III Leseverstehen und Schreiben 3 Lesetexte mit 25 Aufgaben; 3 Schreibaufgaben; die Bearbeitungszeit für beide Teile beträgt 105 Minuten ohne Pause; die Bearbeitung erfolgt auf vorbereiteten Antwortbögen (multiple choice beim Leseverstehen).

Die mündliche MSA Prüfung

Die mündliche Prüfung zur Überprüfung der Sprechfähigkeit der Schülerinnen und Schüler bezieht sich auf Alltagssituationen, bei denen Bildimpulse eine zentrale Rolle spielen. Die Prüfungen werden als Partnerprüfungen durchgeführt (je zwei SchülerInnen; bei ungerader Klassenfrequenz 1 x 3 SchülerInnen). Jede Schülerin/jeder Schüler enthält einen Sprechanteil von 5-6 Minuten. Folgende Fähigkeiten bzw. Kompetenzen werden überprüft:

Die Informationen über den mittleren Schulabschluss erhalten Sie hier.

ABITUR

Die schriftliche und mündliche Abiturprüfung können Schülerinnen und Schüler im Grund- und Leistungskurs ablegen. Wer einen Leistungskurs wählt, muss auf jeden Fall eine schriftliche Prüfung ablegen, die 300 Minuten dauert.

Ab dem Schuljahr 2006/07 werden die schriftlichen Prüfungsaufgaben für Schüler, die Englisch als erste Fremdsprache haben, zentral gestellt (Zentralabitur). Die Textaufgabe kann (audio-)visuelle Vorlagen einbeziehen und ist offen für gestalterische Bearbeitungsformen (composition). Dazu gehören beispielsweise das Schreiben von Interviews, Dialogen, dramatischen Szenen oder Leserbriefen. Auch Mediationsaufgaben (mediation), die freieren Übersetzungen entsprechen, sind möglich. Die Schülerinnen und Schüler erhalten jeweils zwei Aufgaben zur Auswahl.

Je nach Fächerkombination können Schülerinnen und Schüler im Grundkurs wählen, ob sie eine schriftliche (3. Prüfungsfach), eine mündliche (4. Prüfungsfach) oder keine Prüfung im Fach Englisch ablegen wollen.

 

Cambridge Certificate Kurs

I)         Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen (GER) und Cambridge-Kurse

 

Niveau laut GER                                         

Angebot von Cambridge

A = elementare Sprachverwendung (A1 und A2)

 

Key English Test (KET)

 

B = selbstständige Sprachverwendung (B1 und B2)

 

Preliminary English Test (PET)

First Certificate in English (FCE)

C = kompetente Sprachverwendung

C1: fortgeschrittenes Kompetenzniveau

C2: nahezu muttersprachliche Sprachbeherrschung

 

 

Certificate of Advanced English (CAE)

Certificate of Proficiency in English (CPE)

 

II)        Vorteile für unsere Schule und die SchülerInnen

 

 

III)      Die Prüfung

  • Reading (Teil 1) 75 Minuten
  • Writing (Teil 2) 90 Minuten
  • Use of English (Teil 3) 60 Minuten
  • Listening (Teil 4) ca. 40 Minuten
  • Speaking (Teil 5) ca. 15 Minuten

IV)      Der Kurs am Eckener

*Aufgabenbeispiele und weitere Informationen unter: www.cambridgeesol.de/exams/cae.php