Vattenfall-Crosslauf Herbstlauf 2015

Vattenfall-Crosslauf Herbstlauf 2015

(Bezirksausscheid Tempelhof-Schöneberg)

Der Vattenfall Crosslauf 2015 fand wieder im Mariendorfer Volkspark statt. Der Streckenverlauf hatte sich leicht verändert. Einmal das Stadion verlassen, mussten alle Runden im Park gelaufen werden. Erst zum Zieleinlauf sah man die Läufer*innen wieder im Stadion. Unser Gymnasium meldete 159 Schüler*innen von der 5. Klasse bis zur 10. Klasse. Grund- und Oberschulen absolvierten ihren Wettkampf dieses Mal an einem Tag. Die Strecken variierten zwischen 1000m und 3500m. Überragender Läufer war Till Czisnik aus der Klasse 7a. Er gewann seinen Lauf souverän und stellte damit den einzigen Gesamtsieger unserer Schule. Für das Finale im April 2016 im Olympia-Reitstadion qualifizierten sich die besten 15 Läufer*innen ihres jeweiligen Laufes.

Aus unserer Schule:

Platzierung im Lauf

1 Czisnik Till

3 Bozic Tadej

4 Stalinski Simon

6 Ahrens Johanna

7 Dündar Hakan

7 Gortazar Iziar

7 Wolff Arthur

8 von Scheven Lukian

9 Berens Lena

10 Berens Tobias

10 Lindow Luis

10 Dretschkow Lukas

11 Tröger Julius

11 Bünger Alexander

12 Bierfreund Lea

12 Chrzanowski Charlotte

12 Lensing Zoe

14 Apakbey Jeanne

14 Stechow Nika

14 Töpfer Alina

15 Kißig Emilia

15 Milojkovic Jelena

Herzlichen Glückwunsch

Die jüngsten Läufer unserer Schule
Der Jahrgang 2003 weiblich
Acht Schüler der 10e begleiteten jeden Lauf als Fahrradkuriere
Zieleinlauf vom Gesamtsieger Till Czisnik
Siegerehrung mit Till Czisnik
Man musste sich schon am Start durchsetzen
Auch die „großen“ Mädchen hatten sichtlich Erfolg und Spaß.

Vattenfall-Crosslauf 2015

Vor historischer Kulisse fand am 18. April wie immer im Reiterstadion des Olympiaparks das Finale im Crosslauf statt. Bereits zum zwölften Mal unterstützt der Energieversorger Vattenfall in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft den Schul-Cup in Berlin. Die besten Mädchen und Jungen aus zwölf Bezirken hatten sich in den Vorläufen für das Finale 2015 qualifiziert. Bei idealem Laufwetter traten in 16 nach Alter und Geschlecht gestaffelten Wettkampfklassen die besten Läuferinnen und Läufer an. 26 Schülerinnen und Schüler des Eckener-Gymnasiums hatten sich im Vorfeld einen Startplatz für diese Endläufe erkämpft. Hervorragende Platzierungen erreichten Arthur Wolff (12. Platz), Lucie Girod (13. Platz), Simon Stalinski (13. Platz), Johanna Ahrens (21. Platz) und Jelena Milojkovic (24. Platz).

Die Chronologie des Ablaufs wollte es, dass die ältesten Läuferinnen und Läufer zuerst starteten und die jüngsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Abschluss bildeten. Als die 10-jährige Hanna Schulte aus der 5a unserer Schule an den Start ging, standen die Siegerinnen und Sieger der anderen Läufe schon fest. Zwei große Runden waren im Reiterstadion zu laufen. Beherzt übernahm Hanna Schulte nach dem Startschuss die Führung im Läuferfeld. Nach der ersten Runde betrug der Vorsprung auf die Zweitplatzierte nur wenige Meter. Banges Warten als die Läuferinnen in der zweiten Runde den Blicken der Zuschauer entschwanden. Würde es reichen? Souverän baute Hanna jedoch ihren Vorsprung aus und überlief nach 2600m als Erste in 12:05 min die Ziellinie. Der familiäre Anhang war aus dem Häuschen. Was für ein großartiger Erfolg. Auf der Kiss-FM-Bühne wurde ihr von den Moderatoren des Laufes die Goldmedaille und die Urkunde überreicht.